Selbstbestimmt leben

Sie entscheiden wie Sie leben möchten.

Wir fragen Sie nach Ihren Vorlieben und Wünschen, damit wir unsere Hilfestellungen darauf ausrichten können. Wir passen uns an Ihre Bedürfnisse an soweit diese realisierbar sind. Dazu gehören die kleinen Selbstverständlichkeiten des Alltags wie der Wunsch lieber zu baden als zu duschen genauso wie existentielle Wünsche z.B. der Verzicht auf lebensverlängernde Maßnahmen, die sie verfügt haben.

Sie haben das Recht auf

  • freie Arztwahl
  • freie Apothekenwahl
  • freie Wahl Ihrer Therapeuten
  • freie Wahl Ihres Friseurs
  • freie Wahl Ihrer Fußpflege

Bewohnerbeirat

Der Staat hat die Rechte älterer Menschen durch das Gesetz geschützt. Jedes Bundesland hat ein eigenes Gesetz. In Nordrhein-Westfalen ist das Gesetz unter der Abkürzung WTG  oder seit der aktuellen Reform in 2014 auch als GEPA bekannt.

Das Gesetz schreibt vor, dass die Bewohner durch einen frei gewählten Beirat vertreten werden.

Beschwerdemanagement

Wir sind auf Anregungen und Ideen von Bewohnern, Angehörigen, Besuchern und Mitarbeitern angewiesen, wenn wir uns ständig verbessern wollen. Dazu gehören insbesondere kritische Rückmeldungen, die allgemein als Beschwerde bezeichnet werden.

Wir freuen uns über jede Anregung und jede Kritik. Scheuen Sie sich nicht. Nur wenn Sie Ihre Meinung und Wünsche äußern, können wir darauf eingehen.

Mitwirkungspflichten

Es gibt einen wichtigen Punkt, bei dem Sie zur Mitwirkung verpflichtet sind. Wir wollen, dass es Ihnen gut geht und Sie alle Hilfen erhalten, die Sie benötigen. Dazu ist es notwendig, dass Sie in der richtigen Pflegestufe eingestuft sind, denn unser Personalschlüssel ist an die Pflegestufen gebunden. Steigt nun Ihr Hilfebedarf in einem Umfang, der zu einer höheren Pflegestufe führt, benötigen wir die Höherstufung durch den MDK der Krankenversicherung, damit wir mehr Personal einsetzen können, um Sie zu unterstützen.

Ansprechpartner & Institutionen

Wenn Sie Beratung benötigen oder eine Beschwerde vorbringen wollen, stehen Ihnen als Ansprechpartner zur Verfügung:

  • unsere Einrichtungsleitung: Ulrike Küppenbender (Tel.: 02161/82381-16)
  • unser Träger: Sr. Ingeborg Müller CPS, Provinzoberin (Tel.: +31 492- 461324)
  • der Spitzenverband Caritas, Telefon 0241/431-0
  • die Heimaufsicht beim Amt für Altenhilfe, Telefon: 02161/25-6710